Sonntag, 12. Oktober 2014

[Meine Europareise] Ich bin zurück ...

Hallo ihr Lieben!

Kennt ihr mich noch? ;-)
Spaß beiseite! Trotzdem möchte ich vorab sagen, dass es mir wirklich leid tut, dass ich so lange Zeit nichts geschrieben habe.
Wie ihr wisst ging es Anfang August auf Europa Reise. Wieder zu Hause angekommen, wollte ich eigentlich direkt einen Reise Post verfassen, aber dann kam alles anders. Von einem auf den anderen Tag haben wir unsere kleine neue Traumwohnung gefunden und waren bis jetzt im Umzugsstress.

Aber der Reihe nach!
Zuerst möchte ich euch gern einen kleinen Einblick in unsere wunderbare Tour geben. Anfänglich habe ich überlegt ob ich euch hier unsere ganzen privaten Einblicke zeige. Allerdings habe ich mich dann schnell dagegen entschieden und für euch ganz besondere Bilder gemacht - ich sage nur #mitEssieumdieWelt . Ich habe das sehr wörtlich genommen und für euch viele Essie Bilder vor den schönsten Sehenswürdigkeiten gemacht.

Am 1. August ging es gegen 16 Uhr los.
Unsere erste Stadt war :

Amsterdam
Kurz vor Amsterdam standen wir 2 Studen im Stau und kamen dann gegen 24 Uhr auf dem Campingplatz an. Gott sei Dank hatten wir vorher das Zeltaufbauen geübt. Denn so war es möglich das ganze auch im dunkeln zu schaffen ;-)

Hier ist unsere "Unterkunft" der 4 Wochen einmal zu betrachten.


In Amsterdam waren wir hauptsächlich nur im Anne Frank Haus und haben uns die Stadt angesehen.
Nach 3 Tagen ging es weiter nach:

Brüssel
Hier haben wir nur einen Tag verbracht. Denn Abends wollte ich schon in England sein.
Eine wirkliche schöne Stadt, mit vielen Leckereien. 



Von Brüssel ging es gegen Abend nach Calais. Von dort sind wir mit der Fähre nach Dover um am nächsten Morgen nach London zu fahren.

London
Auf diese Stadt habe ich mich am meisten gefreut. Ich habe mir alles so wunderbar vorgestellt und so war es auch!


Nach 6 Tagen ging es wieder zurück, diesmal mit dem Eurotunnel. Die vierte Stadt war:

Paris
Paris kannten wir beide schon, da wir dort letztes Jahr zusammen auf Sprachreise waren. Deshalb blieben wir nur 3 Tage und haben uns noch einmal, die für uns, schönsten Plätze angesehen.


Von Paris ging es nach:

Lloret de Mar und Barcelona
Hier hieß es: eine kurze Auszeit vom Städteurlaub und ab an den Strand!


Von Spanien sind wir nach Rom gefahren.

Rom
In Rom hatten wir den schönsten Campingplatz überhaupt. Mit einem großen Pool und einem kleinen Bungalow.


Die nächste Station war dann:

Venedig
Wow! So ganz anders als London. Aber so toll!



Und so schnell waren 3 Wochen rum. Wir machten uns auf den Weg nach Deutschland. Zu unserer letzten Station:

Legoland Deutschland



Danach ging es wieder nach Hause. 

Für alle Abenteuerlustigen unter euch, sind hier noch ein paar Fakten. Vielleicht wollt ihr mal eine ähnliche Reise unternehmen. Dann erhaltet ihr jetzt einen groben Einblick in die Finanzen, die Dauer usw..

Wir sind insgesamt ca. 6800 km gefahren. 
Somit haben wir ungefähr 800 - 900 € fürs Tanken ausgegeben.
Für die gesamte Reise haben wir uns ca. 4 Wochen Zeit genommen.
Insgesamt hatten wir ein Budget von 5000 € , welches wir auch bis auf den letzten Cent gebraucht haben.
Wir haben hauptsächlich auf Campingplätzen geschlafen. Ganz selten auch in Hostels.
In Frankreich, Spanien, Italien und Österreich haben wir insgesamt ca. 300 - 400 € Autobahnmaut bezahlt.

Das waren die Eckdaten - und das wichtigste: es war eine unglaublich tolle Erfahrung!

Wie oben schon erwähnt, haben wir kurz nach unserer Ankunft die Wohnungssuche aufgenommen und wurden auch recht schnell fündig. Wir sind nun beide fürs Studium nach Rostock gegangen. Wir haben eine unglaublich schöne Wohnung gefunden und ich freue mich auf die neue Zukunft zu zweit. 

Das war es erstmal ihr Lieben. 
Bis dann,



1 Kabuki
  1. Schöner kurzer Bericht. Mich würde so eine Reise ja auch reizen :) Liebe Grüße :)


    P!nkCitrus
    veröffentlichte zuletzt auf ihrem Blog:
    Gewinnspiel | Dein Herbst 2014 – Zeige uns deinen Style

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen Kommentar von euch =)